GESICHTSPFLEGE,  WISSENSWERT

Toner – was ist das?

Noch bis vor kurzem habe ich das Produkt mit dem Namen Toner mit einem alkoholischen Produkt für Gesichtsreinigung verbunden, das zur zur Entfernung des Talgs, zur Bekämpfung aller Bakterien und zum Austrocknen der Pickel dient. Im Laufe der Zeit, als ich immer mehr Wissen über die Haut, die Kosmetika, deren Herstellung und deren Zweck erlangte, begann dieses Produkt immer mehr mein Interesse und sogar Faszination in mir zu wecken. Derzeit kann ich auf ein Toner nicht mehr verzichten! Er ist eine der wichtigsten, wenn nicht sogar die wichtigste Kosmetik auf meinem Kosmetikregal und ich benutze ihn jeden Tag, mindestens zweimal.

Also, was ist das für eine komische Kosmetik und wofür wird sie benutzt?

Ein Produkt namens Toner wird sehr oft mit anderen Kosmetika verwechselt und umgekehrt, auch andere Produkte können als Toner verwendet werden.

Das häufigste Missverständnis stammt aus der Verwechslung von Toner und Gesichtswasser in Deutschland. Dieses Missverständnis ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass in der Vergangenheit in den westlichen Ländern Toner sehr oft viel Alkohol enthielt und zur Gesichtsreinigung und Trocknung der Pickeln empfohlen wurde. Heute wird die Rolle eines speziell für die Gesichtsreinigung entwickelten Produkts dem Gesichtswasser zugeschrieben, das zur Entfernung von Verschmutzungen oder zum Abschminken verwendet wird.

Im Laufe der Zeit kamen immer häufiger asiatische Produkte auf den Markt, darunter auch Toner, die sich in ihrer Zusammensetzung deutlich von allen bekannten Gesichtswasser unterscheiden, so dass heutzutage ein moderner Toner und Gesichtswasser zwei verschiedene Produkte sind (obwohl leider viele Firmen unter dem Namen „Gesichtswasser” zwei unterschiedliche Produkte verkaufen)*.

Während das Gesichtswasser zur Gesichtsreinigung verwendet wird, ist der moderne Toner ein Produkt, das nach der Gesichtsreinigung verwendet werden sollte, da seine Hauptaufgabe darin besteht, die Haut auf die Aufnahme von nächsten Pflegeprodukten vorzubereiten. Das Wort Toner kommt vom englischen Wort „tonic”, was stärkend, belebend bedeutet. Ein Toner ist ein wasserbassiertes Produkt, das mit aktiven Inhaltsstoffen gesättigt ist. Toner ist deswegen hauptsächlich ein Pflegeprodukt (und nicht ein Abschminkprodukt), deswegen kann man ihn auch das „pflegende Wasser“ nennen. In Anbetracht der unterschiedlichen Rollen dieser beiden Produkten ist es zu erwarten, dass das Gesichtswasser mehr Lösungsmittel und Waschmittel in seiner Zusammensetzung enthalten wird, während der Toner ein wässriges Produkt ist, das für die Haut pflegende Wirkstoffe enthalten wird. Moderne Toner enthalten auch keinen Alkohol (!) als Inhaltsstoff.

Was sind die Hauptaufgaben des Toners?

Die Hauptfunktionen des Toners sind wie folgt:

1. pH-Ausgleich – dies ist die erste und die wichtigste Funktion des Toners! Gesunde Haut hat einen leicht sauren pH-Wert mit einem Durchschnittswert von etwa 5,5. Es handelt sich dabei um einen sogenannten pH-hautneutralen Wert, der durch den Säureschutzmantel der Haut vor einer Infektionen schützt, die Haut straf hält und die Feuchtigkeit in der Haut behält. Der pH-Wert der Haut hängt von vielen Faktoren wie Geschlecht, Hauttyp oder Alter ab und variiert in der Regel zwischen 4,5 und 6.

Umweltverschmutzungen, Wind, Wasser, sowie unterschiedliche Reinigungsprodukte wie z.B. Seifen können diesen Schutzmantel zerstören wodurch sich der pH-Wert der Haut in eine oder eine andere Richtung verändern kann. Oft sind wir selbst davon überzeugt, dass man starke Reinigungsmittel verwenden muss, um vernünftig das Gesicht zu reinigen. Dadurch greifen wir oft zu starken Produkten, die nicht nur alle Verschmutzungen von der Haut entfernen, sondern auch den Schutzmantel der Haut abreißen. Die Haut wird dadurch „quietschiech“, was uns ein falsches Gefühl von Sauberkeit gibt, aber solche Hautreinigung bringt uns leider nichts Gutes.

Ein zu saurer oder zu basischer pH-Wert der Haut kann das Wachstum von schädlichen Bakterien verursachen, was zu Infektionen und Hautveränderungen, wie Akne oder Rosacea, beitragen können. Wenn der pH-Wert der Haut zu “sauer” ist, ist die Haut anfälliger auf Reizungen, sie kann fettiger und anfälliger für Irritationen werden. Wenn der pH-Wert der Haut zu „basisch” ist, kann es dazu kommen, dass die Haut grau aussieht und zu trocken wird. Sauberes Wasser hat einen pH-Wert von 7, was bedeutet, dass schon Reinigung des Gesichts nur mit Wasser aus dem Wasserhahn den pH-Wert der Haut aus dem Gleichgewicht bringen kann. Daher ist es für das richtige Funktionieren der Haut sehr wichtig, den pH-Wert der Haut auf dem richtigen Niveau zu halten.

Ein Toner hat normalerweise einen pH-Wert zwischen 4,5 und 6, daher stellt die Verwendung von Toner nach der Gesichtsreinigung den richtigen pH-Wert der Haut wieder her. Die Hauptfunktion des Toners ist die Wiederherstellung des richtigen pH-Wertes der Haut. Moderne Toner gleichen nicht nur den pH-Wert der Haut aus, sondern stärken auch die natürliche Schutzbarriere der Haut, gleichzeitig versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und glätten sie.

2. Verbessert die Aufnahme von weiteren Pflegeprodukten, die ins Gewebe besser einziehen, weil viele Moleküle besser in die Haut eindringen, wenn die Haut feucht ist. Um dies zu verstehen, stelle dir einen trockenen Schwamm vor. Wenn du auf dem Schwamm eine Creme aufträgst, wirst du sofort sehen, dass die Creme nicht tief eindringen kann, aber wenn du den Schwamm nass machst, kann die Creme viel leichter einziehen. Dasselbe gilt für die Absorbierung der Creme durch die Haut. Wenn die Haut trocken ist, werden die Produkte, wie Seren oder Cremen, auf der Oberfläche der Haut sitzen. Aber wenn die Haut feucht ist können die Pflegeprodukte besser in die Haut eindringen. Die auf die zuvor mit Toner befeuchtete Haut aufgetragene Creme zieht schneller und tiefer im Vergleich zur trockenen Haut ein und kann dadurch besser wirken.

3. Hilft die letzten Reste der Reinigungsprodukten wie z.B. Reinigungsmilch oder Reinigungsöl zu entfernen, was die Verstopfung der Poren verhindert, dabei spendet er der Haut Feuchtigkeit. Aber Achtung! Ein Tonner kann nicht als Ersatz für Reinigungsgel oder generell Gesichtsreinigungsprodukte verwendet werden.

4. Wirkt feuchtigkeitsspendendend – er gleicht den Feuchtigkeitshaushalt aus. In der koreanischen Pflegeroutine ist die Anwendung des Toners sogar der erste Schritt zur Hauthydratation, vor der Anwendung von Essenz, Serum und der Creme (mehr über das koreanische Pflegeritual findet ihr hier). Ohne einer Anwendung eines Toners sitzt die Feuchtigkeit nur auf der Oberfläche der Haut statt in die Haut einzudringen. Moderne Toner, insbesondere die aus Asien (aber nicht ausschließlich), sind mit Feuchthaltemitteln wie Glycerin oder Hyaluronsäure gesättigt, die das Wasser binden und der Haut helfen den Feuchtigkeitsgehalt zu bewahren.

5. Enthält viele Wirkstoffe, die sich gegen eine Vielzahl von Hautproblemen richten können z.B das Rosenwasser oder Kamillenwasser wirkt beruhigend und lindernd.

6. Verbessert das Hautbild – dank der in modernen Tonern enthaltenen vielen wertvollen Inhaltsstoffen wird die Haut genährt, der Toner wirkt adstringierend auf der Haut und die Poren werden verkleinert.

Wie du siehst, ist der Toner ein sehr wichtiger Teil der täglichen Hautpflege. Leider werden die wunderbaren Eigenschaften von Toner von vielen unterschätzt und die Verwendung von Toner wird nach der Gesichtsreinigung sehr oft übersehen.

Wie ist der Toner anzuwenden?

Der Toner sollte direkt nach der Gesichtsreinigung aufgetragen werden, weil er die während des Reinigungsprozesses verlorene Feuchtigkeit ersetzt, er macht die Haut weich, bereitet sie auf kommende Produkte vor und hilft ihnen, besser einzudringen.

Es gibt drei Möglichkeiten, wie du einen Toner auf dein Gesicht auftragen kannst:

  1. Mit einem Wattepad – feuchte ein Wattepad mit dem Toner an und dann wische dein Gesicht (Hals und Dekolleté) damit ab.
  2. Besprühen des Gesichts – du kannst einfach deine Haut mit einem Toner sprühen und danach leicht mit deinen Händen den Toner in die Haut einklopfen
  3. Auftragen mit den Händen – gebe ein paar Tropfen von dem Toner auf deine Hände und trage den Toner leicht auf dein Gesicht (Hals und Dekolleté) „tupfend“ auf. Ich selber bevorzuge diese Methode der Anwendung, da ich dadurch die Produktverluste vermeiden kann. Dadurch wird unserer Toner für eine längere Zeit reichen. 😊 Zusätzlich wird in dieser Methode eine Reibung des Gesichts (problematisch für Sensible Haut), die zu Reizung führen kann vermieden.

Den aufgetragenen Toner solltest du nicht abwaschen! Am liebsten trage die weiteren Pflegeprodukte wie Essenzen oder Seren nach der durch den Toner befeuchteten Haut auf.

Tonermaske

Eine weitere Möglichkeit Toner aufzutragen, ist die Verwendung einer so genannten Tonermaske. Für diese Methode kannst du jeden Toner verwendet, aber meiner Meinung nach ist es am besten für diese Methode einen feuchtigkeitsspendenden Toner zu verwenden (z.B. den Toner von Yves Rocher). Bei dieser Methode wird deine Haut schon nach wenigen Minuten besser und hydratisierter aussehen.

In dieser Methode wird der Toner mit der Hilfe von dünnen Schichten von Wattepads auf das Gesicht aufgetragen. Dafür kannst du die normalen oder asiatischen Wattepads (so genannte Cotton Pads – erhältlich z.B. bei AliExpress oder Amazon.de) verwenden. Die asiatische Wattepads haben eine rechteckige Form und lassen sich sehr leicht in sehr dünne Schichten aufteilen.

Wie funktioniert das?

Erst befeuchte ein oder mehrere Wattepads vollständig mit einem Toner (du kannst auch gerne unterschiedliche Toner gleichzeitig benutzen). Am besten wähle einen Toner aus, der den Bedürfnissen deiner Haut entspricht. Stelle sicher, dass das Wattepad gut mit dem Toner gesättigt ist und dann teile es in dünnere Schichten. Trage die geteilte Blättern von Wattepad auf dein Gesicht auf und lasse sie für 5-8 Minuten auf dem Gesicht einwirken. Während dieser Zeit kannst du dich einfach entspannen.

Nach ein paar Minuten entferne die Wattepad-Schichten und klopfe die überschussige Flüssigkeit in deine Haut ein. Nun kannst du dein Lieblingsserum oder deine Lieblingscreme auf die Haut auftragen.

Diese Methode ähnelt der Anwendung der traditionellen Tuchmaske und erlaubt dem Toner besser absorbiert zu werden, die Haut bekommt dadurch mehr Wirkstoffe aus dem Toner. Nach der Anwendung dieser Methode ist die Haut frischer, sieht besser aus und die folgende Kosmetika werden viel besser absorbiert.

Probiere es selber aus 🙂

Toner Arten

Es gibt so viele verschiedene Toner auf dem Markt, dass man von dieser Vielfalt schwindlich wird. Bei der Auswahl des passenden Produkts berücksichtige vor allem deinen Hauttyp und die Bedürfnisse deiner Haut.

Trockene Haut – suche nach feuchtigkeitsspendenden Toner, die solche Inhaltsstoffe wie Gurkenextrakt, Glycerin oder Hyaluronsäure enthalten.

Fettige Haut – suche nach einem Toner der Inhaltstoffe enthällt die zu Reduzierung der Talgproduktion führen wie z.B. Schwarzkümmel oder Grüntee Extrakt. Auch feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe werden deiner Haut gut tun. Hervorragend wirken auch milde Toner mit BHA-Säuren (z.B. Salicylsäure), die helfen überschüssigen Talg zu lösen, die Talgproduktion zu reduzieren, die Poren zu reinigen und das Hautbild zu verbessern.

Sensible Haut – verwende einen Toner mit beruhigenden und glättenden Eigenschaften. Solche Inhaltsstoffe wie Gurkenextrakt, Vitamin B5, Aloe Vera oder Kamille helfen bei der Bekämpfung von Entzündungen, wirken beruhigend gegen Rötungen und stimullieren den natürlichen Heilungsprozess der Haut. Zusätzlich haben sie eine glättende und feuchtigkeitsspendende Wirkung.

Welche Inhaltsstoffe soll man im Toner vermeiden und welche sind begehrt?

Vor allem Finger weg von den Toner die Alkohol (INCI: Alcohol Denat., Alcohol, Ethanol, Ethyl Alcohol, SD Alcohol) in großen Mengen enthalten  – wo der Alkohol am Anfang der Liste der Inhaltsstoffen zu finden ist! Der Alkohol kann die Haut zu sehr austrocknen und zu ihrer Reizung und Rötung oder sogar Seborrhoe (Überproduktion von Hautfetten durch die Talgdrüsen) beitragen.

Leider oft trifft man ein tief verwurzelten Glaube, dass die fettige Haut vor allem möglichst intensiv getrocknet und entfettet werden muss. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein! Eine zu starke „Austrocknung” der Haut kann zu einer erhöhten Talgproduktion und zur Entwicklung einer Entzündung und Akne führen. Zusätzlich hemmt der Alkohol auch die natürliche Fähigkeit zur Regeneration der Haut.

Wenn du eine empfindliche Haut hast, vermeide die Inhaltsstoffe, die deine Haut reizen oder Allergien verursachen können, wie Pfefferminz oder Zitrusöle. Setze auf die Toner die z.B. auf Inhaltsstoffen wie Aloe Vera, Propolis, Kamillenextrakt oder Rosenwasser basieren. Gut sind auch die Produkte mit Niacinamid oder Vitamin C .

Wie du siehst es ist sehr wichtig, dass du dir vor dem Kauf die Inhaltsstoffe des Toners liest.

Aber wenn du über INCI (Internationale Nomenklatur für kosmetische Inhaltsstoffe) nichts weißt und keine Zeit und Lust hast, die Funktionen der einzelnen Inhaltsstoffen in Kosmetika zu lernen, kannst du auch verfügbare Webseiten und Apps wie CodeCheck nutzen. CodeCheck ist eine Website, die auch als mobile App zur Verfügung steht, die du dann auch Unterwegs nutzen kannst. Scanne einfach den Barcode des ausgewählten Produktes und die App gibt dir die Auskunft über den Inhaltsstoffen der ausgewählten Kosmetik.

Alternative zu Toner

Während Gesichtswasser und Toner keine austauschbaren Produkte sind, können Hydrolate erfolgreich als Toner eingesetzt werden. Hydrolate sind Produkte aus der Destillation verschiedener Pflanzenteile und haben oft eine ähnliche Wirkung wie Toner. Sie ermöglichen einen Ausgleich des pH-Wertes der Haut. Hydrolate kannst du nach ihrer Wirkung oder nach deinem bevorzugten Geruch auswählen.

Beispiele der Hydrolate (Orangenblütenhydrolat – links, Rosenhydrolat – rechts)

Fazit

Obwohl der Toner auf den ersten Blick nur wie ein riechendes Wasser zu sein scheint, kann dieses unscheinbares Produkt maßgeblich dein Hautbild verändern und die Wirkung der weiteren auf die Haut aufgetragenen Kosmetika verbessern. Ein moderner Toner ist das “Must have” in unserer Kosmetiktasche. Er stellt nicht nur den richtigen pH-Wert wieder her, sondern sorgt auch für ein angenehmes Hautgefühl und macht die Haut geschmeidig. Zusätzlich durch die Anwendung eines feuchtigkeitsspendenden Toners wird deine Haut mit Feuchtigkeit versorgt.

Und ich binde dir hier keine Bären auf, denn ich benutze selbst seit langer Zeit feuchtigkeitsspendende Toner, und sehe eine riesige Veränderung im Aussehen meiner Haut die sich diametral verbessert hat.

* Einige Quellen geben an, dass das Gesichtswasser eine übergeordnete Gruppe ist, zu der das Mizellenwasser (ein Abschminkprodukt) und der Toner (ein pflegendes Produkt) gehören. Viele Unternehmen in Deutschland geben falsche Informationen und bezeichnen das Produkt als Toner, dessen Zusammensetzung aber zeigt, dass das Produkt nur ein Reinigungsmittel ist, und kein Produkt ist, das die Haut auf die Aufnahme weiterer Pflegeprodukten vorbereitet.

7 skin method Augenserum Beauty DIY Essenz Gesichts- und Körperpflege Gesichtspflege Gesichtsreinigung Gesichtswasser Haut Hautpflege K-Beauty koreanische Kosmetika koreanische Layering-Methode Koreanischer Beautytrend Kosmetik Kosmetikrezeptur Kosmetiktest Layering Lippenpeeling Make-up Entfernung Naturkosmetik OCM Oil Cleansing Method Pflege Pflegeroutine Rezension selbstgemachte Kosmetik Toner Tonermaske Wissenswert

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite benutzt Cookies und Google Analytics zur statistischen Auswertung der Besuche (nähere Informationen unter Datenschutz). Mit weiterer Nutzung der Webseite stimmen Sie zu. Datenschutz